Politik : Büro in Bagdad

-

Noch ist es eine kleine Gruppe. 17 Waffeninspekteure sind seit Montag in Bagdad. Unterstützt wird das Team von etwa 30 Computerfachleuten, Sicherheitskräften, Technikern und Ärzten. Schon vor über einer Woche haben sie damit angefangen, die Arbeit logistisch vorzubereiten. Das alte Büro der Inspekteure im CanalHotel in Bagdad wurde wieder geöffnet, die Computer installiert und die technische Ausrüstung für den ersten Einsatz an diesem Mittwoch vorbereitet. Die ersten Hubschrauber sollen Ende der Woche in Bagdad eintreffen. Rund 700 Anlagen wollen die Inspekteure von der UN-Kommission Unmovic und der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) kontrollieren. Die ersten Inspekteure stammen aus Großbritannien, den USA, Russland, Finnland, Australien und Ägypten. Bis Weihnachten will Chefinspekteur Blix bis zu 100 Experten nach Bagdad schicken. Insgesamt stehen etwa 300 Fachleute als Inspekteure zur Verfügung. Ausgesucht werden sie nach Angaben der Unmovic nicht nach ihrer Nationalität, sondern ihrer Qualifikation. vs

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben