Politik : Bund bürgt für Rüstung der Türken und Griechen

Die rot-grüne Bundesregierung will für zwei Rüstungsgeschäfte mit den Nato-Partnern Griechenland und Türkei bürgen. Das bestätigte das Wirtschaftsministerium am Donnerstag in Berlin. Die Bürgschaft sei im Haushaltsausschuss behandelt worden. Die geplanten Lieferungen hätten einen Wert von zusammen zwei Milliarden Mark. Griechenland verhandle über 60 Kampfjets des Typs Eurofighter. Die Bundesregierung will sich einen Finanzkredit mit einer Höchsthaftung von 1,15 Milliarden Mark verbürgen. Die Türkei hat ein Minenjagdboot sowie Materialpakete bestellt. Der Bund will das Fabrikationsrisiko mit bis zu 847 Millionen Mark abdecken.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben