Bush-Nachfolge : US-Senator Obama denkt über Kandidatur nach

Barack Obama, der einzige afro-amerikanische Senator der USA, hat eine mögliche Kandidatur für die nächste Präsidentschaftswahl angedeutet. Zunächst will er sich aber auf die anstehende Kongresswahl konzentrieren.

Washington - Auf die Frage eines Moderators im US-Fernsehsender NBC, ob er darüber nachdenke zu kandidieren, sagte Obama: "Ja", er denke durchaus darüber nach. Der Demokrat hatte monatelang das Gegenteil beteuert. Allerdings habe er in den vergangenen Monaten gewisse "Reaktionen" bekommen, sagte er. Wenn er seine Meinung irgendwann ändere, werde er dies kundtun.

Der 45-Jährige, der vor zwei Jahren erstmals als Senator gewählt worden war, sagte im Fernsehen, er glaube nicht, dass er zu jung oder unerfahren für das Amt des Präsidenten sei. "Ich bin mir nicht sicher, ob irgendjemand bereit ist, Präsident zu werden, bevor er es dann wird." Schlussendlich vertraue er auf "das Urteil der amerikanischen Bevölkerung".

Obama könnte ein ernster Herausforderer für die Senatorin und frühere Präsidentengattin Hillary Clinton werden, wenn sich beide als Kandidaten aufstellen ließen. Der Senator des US-Bundesstaats Illinois ist der Sohn eines kenianischen Hirten und studierte Wirtschaft an der US-Eliteuniversität Harvard. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben