Politik : CDU-Sozialflügel gibt nach bei Kündigungsschutz

-

Berlin – Im immer schärfer gewordenen Streit über die Gesundheitspolitik bemühen sich die Spitzen von CDU und CSU um Entspannung. CDUChefin Angela Merkel und CSU-Chef Edmund Stoiber bekundeten den Willen zur Einigung. Die CDU-Führung billigte im Prinzip den Leitantrag für den Parteitag im Dezember. Der CDU-Arbeitnehmerflügel fordert aber weiter Nachbesserungen. Der Sozialexperte Karl-Josef Laumann regte an, den besonderen Kündigungsschutz wie geplant für die ersten drei Beschäftigungsjahre abzuschaffen, die gesetzliche Kündigungsfrist für diesen Zeitraum aber von einem auf zwei Monate zu verlängern. bib

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar