Politik : CDU-Spendenaffäre: Wird Verfahren gegen Kohl eingestellt?

Das Ermittlungsverfahren der Bonner Staatsanwaltschaft gegen CDU-Altkanzler Helmut Kohl wegen des Verdachts der Untreue soll gegen die Zahlung einer Geldbuße in Höhe von etwa 300 000 Mark eingestellt werden. Das verlautete am Freitag inoffiziell aus Berliner Quellen. Mit der offiziellen Entscheidung werde für Februar gerechnet, hieß es. Kohl wäre damit nicht vorbestraft. Der zuständige Bonner Oberstaatsanwalt Bernd König sagte dazu: "Ich kommentiere das nicht."

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben