Chronik : Von der Klimarahmenkonvention bis zum Kyoto-Protokoll

Das erste internationale Abkommen zum Klimaschutz gab es 1992. Vorläufiger Höhepunkt der Verhandlungen bleibt das Kyoto-Protokoll. Die Zukunft ist ungewiss.

1992

Beim Erdgipfel in Rio wird die Klimarahmenkonvention verabschiedet, in der sich die Weltgemeinschaft verpflichtet, einen gefährlichen Klimawandel zu verhindern. Das Weltklimasekretariat UNFCCC befindet sich in Bonn.

1997

In Kyoto wird das erste rechtlich verbindliche Klimaprotokoll verabschiedet. 35 Industrieländer, ohne die USA, verpflichten sich, zwischen 2008 und 2012 rund fünf Prozent Treibhausgase im Vergleich zu 1990 weniger auszustoßen.

2009

Der 15. Weltklimagipfel im dänischen Kopenhagen, der ein neues umfassendes Abkommen hätte bringen sollen, scheitert.

1 Kommentar

Neuester Kommentar