CHRONOLOGIE : Zeit der Eskalation

Der Konflikt mit der Roten Moschee schwelte seit Monaten.

 Im Januar besetzten mit Stöcken bewaffnete Studentinnen eine Kinderbibliothek in Islamabad. Im März entführten Studentinnen drei Frauen, denen sie vorwarfen, ein Bordell zu führen. Später verschleppten sie zwei Polizisten. Anfang April drohte der Moscheeleiter Maulana Abdul Aziz mit tausenden von Selbstmordattentaten, sollte die Regierung versuchen, gegen die Rote Moschee vorzugehen. Einige Tage später wurde eine Fatwa gegen die Tourismusministerin wegen sündigen Verhaltens verkündet. Diese hatte in Frankreich einen Fallschirmlehrer umarmt. Ende Juni kidnappten Studenten insgesamt sieben Chinesen aus einer Akupunkturklinik, denen sie ebenfalls vorwarfen, ein Bordell zu betreiben. Peking beschwerte sich bei pakistanischen Regierungsmitgliedern. Am 3. Juli begannen die Kämpfe zwischen Sicherheitskräften und Studenten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben