Politik : Clement ärgert sich über Pariser Minister

Cordula Eubel

Berlin - Aus Ärger über seinen französischen Ministerkollegen Nicolas Sarkozy hat Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) ein Treffen an diesem Donnerstag in Berlin platzen lassen. Clement habe sich über ein Interview aufgeregt, das Sarkozy am Tag zuvor dem „Handelsblatt“ gegeben habe, hieß es in seiner Umgebung. Darin hatte der französische Finanz- und Wirtschaftsminister vorgeschlagen, einen europäischen Werftenverbund zu schaffen. „Das konnte man so nicht stehen lassen“, hieß es. Offiziell begründete das Wirtschaftsministerium die Absage damit, dass Clement an diesem Donnerstag kurzfristig in Bochum Gespräche über die Zukunft der Autofirma Opel führen wolle. Am 25. Oktober wird nun ein neues Treffen angestrebt.

Clement und Sarkozy wollten über Industriepolitik reden, nachdem es zwischen Deutschland und Frankreich immer wieder zu Verstimmungen gekommen war. Clement hatte sich geärgert, als der französische Staat sich in die Übernahme der deutsch-französischen Pharmagruppe Aventis durch den französischen Konkurrenten Sanofi einmischte. Frankreich wehrte sich erfolgreich gegen einen Zusammenschluss des angeschlagenen Alstom-Konzerns mit Siemens.

Nun wagte Sarkozy einen neuen Vorstoß: Die deutschen und französischen Werften könnten nach dem Vorbild des Luft- und Raumfahrtskonzerns EADS zu einem Verbund zusammengeführt werden. Im Wirtschaftsministerium hält man das jedoch für keine gute Idee. Vor einer Werftenfusion müsse die im Staatsbesitz befindliche Werft DCN „erst einmal lernen, Geld zu verdienen“, hieß es. Im Schiffbau gebe es außerdem kein gemeinsames Projekt, das vergleichbar mit dem Airbus in der Luftfahrt wäre.

In Sarkozys Umgebung hieß es, man könne sich nicht vorstellen, dass die Deutschen über den Werften-Vorstoß verärgert seien. Über den Vorschlag habe Sarkozy mit Clement noch gar nicht diskutiert. Das könne nicht der Grund für die Absage sein.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben