DEMOGRAFIEBERICHT : Wachstum in Gefahr

Ohne vermehrte Einwanderung droht in Deutschland ein dramatischer Rückgang verfügbarer Arbeitskräfte. Die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter könnte von rund 50 Millionen heute bis zum Jahr 2050 auf 26,5 Millionen sinken und sich damit fast halbieren, berichtet der „Focus“ unter Berufung auf den Entwurf des Demografieberichts der Bundesregierung, der im Herbst vorgestellt werden soll. Selbst wenn ab 2020 jedes Jahr 200 000 Menschen nach Deutschland zögen, würde demnach die Zahl der Erwerbsfähigen bis 2050 auf 39 Millionen sinken. Um das Beschäftigungspotenzial auf dem Stand von 2004 zu halten, seien jährlich zwischen 300 000 und 500 000 Zuwanderer nötig. Der Bericht warnt vor „unmittelbaren Auswirkungen auf das Wachstumspotenzial“. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben