Den Haag : Bosnischer Serbe zu 15 Jahren Haft verurteilt

Die Berufungskammer des Kriegsverbrechertribunals in Den Haag hat ein Urteil gegen den bosnischen Serben Blagoje Simic leicht nach unten korrigiert und ihn zu 15 Jahren Haft verurteilt.

Den Haag - Die Berufungskammer des UN-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag hat den bosnischen Serben Blagoje Simic zu 15 Jahren Haft verurteilt. Sie korrigierte damit eine vor drei Jahren gefällte Entscheidung des Gerichts, wonach der Arzt wegen Verfolgung von Kroaten und Moslems für 17 Jahre in Haft gehen sollte. Die Berufungskammer kam zu dem Schluss, dass Simic die Verfolgung von Kroaten und Moslems unterstützte. So soll er die illegale Festnahme von Nicht-Serben, ihre Inhaftierung unter unmenschlichen Bedingungen und ihren Einsatz zu Zwangsarbeit angeordnet haben. Seine direkte Teilnahme an Folterungen konnte nicht bewiesen werden.

Simic war Bürgermeister der nordbosnischen Stadt Bosanski Samac. Dort lebten zu Beginn der 90er Jahre 17.000 Kroaten und Moslems. Nach dem Bosnien-Krieg waren es nur noch 300. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar