Politik : Deutsche Bahn AG: Pannenserie soll Konsequenzen haben

Der Chef der Deutschen Bahn AG, Hartmut Mehdorn, hat nach den jüngsten ICE-Pannen konzerninterne Folgen angekündigt. Einzelheiten wollte der Bahnchef zunächst nicht nennen. Die Bahn meldete unterdessen, sie habe sämtliche ICE-Züge der ersten Generation überprüft, nachdem an einem Zug Schrauben an einem Achslenker gefehlt hätten. Bei 38 000 Zügen täglich und 650 Tunnels passierten auch Pannen, räumte Mehdorn gegenüber der "Bild"-Zeitung ein. Insgesamt sei die Bahn aber das mit Abstand pünktlichste Verkehrsmittel. Ziel sei es weiterhin, die Bahn bis 2004 wirtschaftlich zu betreiben. Zu Planungen, nach denen künftig Speisewagen und Regionalzüge wegrationalisiert werden sollen, sagte Mehdorn, es gebe noch keine Beschlüsse. Ein Konzernsprecher betonte, ein möglicher Wegfall der von der Bahn-Tochter Mitropa betriebenen Speisewagen sei "Bestandteil eines neuen Servicekonzeptes".

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben