Deutsche Geiseln im Irak : Neue Videobotschaft der Entführer

Zu den beiden im Irak entführten deutschen Geiseln gibt es offenbar ein neues Video. Das Band wird derzeit vom Auswärtigen Amt geprüft. Nach Medienberichten drohen die Geiselnehmer erneut mit der Tötung der Männer.

Berlin - Dem Auswärtigen Amt in Berlin liegt ein Videoband vor, bei dem es sich vermutlich um eine neue Botschaft der Entführer der beiden im Irak verschleppten Deutschen handelt. Zu Details wollte sich die Sprecherin des Auswärtigen Amtes am Sonntag nicht äußern. Das Band müsse noch angesehen werden.

Die beiden Leipziger René Bräunlich (32) und Thomas Nitzschke (28) befinden sich seit dem 24. Januar in der Hand der Kidnapper. Sie waren in der nordirakischen Region um die Stadt Baidschi von Bewaffneten entführt worden. Der Krisenstab im Auswärtigen Amt bemüht sich seitdem um eine Lösung. Das jüngste Lebenszeichen in Form einer Videobotschaft stammt von Anfang Februar. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben