Politik : Deutsche sehen keinen Sinn in höheren Steuern

-

Berlin - Die große Mehrheit der Deutschen ist gegen höhere Steuern. Nach dem Deutschlandtrend im Auftrag der ARD halten 75 Prozent der Befragten die vom künftigen SPD-Chef Kurt Beck vorgeschlagenen höheren Staatseinnahmen für unnötig. Nur 21 Prozent sprachen sich für höhere Steuern aus. Beck argumentiert, dem Staat fehle Geld, um alle seine Aufgaben erfüllen zu können, etwa die Investitionen in die Infrastruktur. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, könnte die Union mit 38 Prozent rechnen, die SPD mit 32, die Grünen mit zehn, die FDP mit neun und die Linkspartei mit acht Prozent. Tsp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben