DIE IJU : Usbekischer Terror

Die Islamische Jihad Union wurde erst durch die „Sauerland-Gruppe“ 2007 in Deutschland bekannt. Die IJU erklärte kurz nach der Festnahme von Fritz G., Daniel S. und Adem Yilmaz, dass die drei „Brüder“ zu der Gruppe gehörten. Sie ist eine ursprünglich usbekische islamistische Organisation, deren Zentrale mittlerweile in Pakistan liegt. Sie kooperiert eng mit den Taliban und wohl auch mit Al Qaida. Die Anfänge der IJU liegen im Dunkeln. Aber es gilt mittlerweile als gesichert, dass sie sich von moderateren Strömungen innerhalb der usbekischen Islamistenszene dem militanten, globalen Dschihadismus nach dem Vorbild Al Qaidas zugewandt hat. dpa

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben