Politik : …die Jugend sich wehrt

-

Ein Messdiener hat ganz schön was zu tun. Im ABC für Messdiener steht zum Beispiel, dass er schon vor Beginn der Messe, also sozusagen hinter der Bühne arbeiten muss. „1 M läutet einmal die Glocke.“ M = Messdiener oder auch Ministrant. Und später, nach dem getragenen Auftritt: „1 M hält das Messbuch.“ Dann hat er den leeren Kelch zu bringen, auch Korporale, und das Kelchtuch, er schleppt die Hostienschale herbei, Wasserkännchen, Wasserschale, Handtuch undundund. Von all den Kniebeugen nicht zu reden. Das geht auf Gelenke, Wirbelsäule und Bandscheibe. Es ist nur verständlich, dass Messdiener überwiegend junge Menschen sind,um nicht zu sagen: Jugendliche. Ein berühmter ehemaliger Messdiener war Joschka Fischer. Möglicherweise hat er seine Fitness im späteren Straßenkampf und noch später beim Joggen gerade im Stressjob des katholischen Messdieners gestählt.

Eine Irritation der Zeit ist, dass immer mehr ältere Menschen in die Jobs der Jüngeren drängen oder nicht Platz machen wollen für die Jugend. Man denke nur an Otto Schily, den Innenaußenvizekanzlerminister. Oder an Gerhard Schröder. An Mick Jagger. An „Schimmi“ Schimanski.

Die Niederländer haben das Problem auch. Dort heißt es Cornelis Kouters. Cornelis Kouters ist nicht so bekannt. Cornelis Kouters ist aber schwer beleidigt, wie er „BN/De Stem“, eine Lokalzeitung in der südniederländischen Gemeinde Zevenbergschen Hoek bei Breda mitteilte.

Der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Janus Cavelaars hatte Kouters suspendiert, das heißt, er hatte ihm nahe gelegt, doch mal langsam Schluss zu machen mit der Messdienerei. Wenn Cornelis von den Altarstufen falle, so meinte der Pfarrgemeinderatsvorsitzende, habe man ein Problem.

Cornelis Kouters ist 88 Jahre alt. Ein Alter, in dem andere Menschen schon mal daran denken, dass sie nun bald vor ihren Schöpfer treten, statt ihm weiterhin wie Cornelis mit Weihrauchschwenken und Messwein ausschenken zu dienen. Der Hinweis, dass des Schöpfers Stellvertreter auf Erden auch schon 78 ist, fruchtete in Zevenbergschen Hoek nicht. Wie auch, bei all den Aversionen der Niederländer gegen alles, wo Deutsch draufsteht.

Wenn Kouters Altersrenitenz Schule macht? Ja, was bleibt dann der Jugend? Messdiener kann sie nicht werden, Rolling Stone auch nicht, Innenaußenvizekanzlerminister erst recht nicht. Überall kleben die Alten, richten sich ein, auf lange, lange Zeit. Da wäre es nur gerecht, wenn die Jugend die klassischen Altersberufe entert. Dann wird die Jugend Papst und Cornelis Kouters muss ihr dienen.uem

0 Kommentare

Neuester Kommentar