Die Linkspartei vor der Wahl : Lafontaine kandidiert nicht mehr für den Bundestag

Der frühere Partei- und Fraktionschef der Linken, Oskar Lafontaine, will sich nicht erneut um einen Sitz im Bundestag bewerben. Zu den Gründen lagen zunächst keine näheren Angaben vor.

Bisher ließ Oskar Lafontaine offen, ob er erneut für den Bundestag kandidieren will.
Bisher ließ Oskar Lafontaine offen, ob er erneut für den Bundestag kandidieren will.Foto: dpa

Der frühere Partei- und Fraktionschef der Linken, Oskar Lafontaine, will sich nicht erneut um einen Sitz im Bundestag bewerben. Das bestätigte der stellvertretende Fraktionssprecher Michael Schlick am
Montag in Berlin. Zu den Gründen lagen zunächst keine näheren Angaben vor.

In den vergangenen Wochen hatten Teile der Linkspartei den Fraktionschef im saarländischen Landtag zur Rückkehr in die Bundespolitik aufgefordert. Sie versprachen sich davon bessere Wahlchancen vor allem im Westen der Bundesrepublik. Lafontaine hatte sich nach der Bundestagswahl 2009 wegen einer Krebserkrankung aus der Bundespolitik zurückgezogen und auch sein Bundestagsmandat niedergelegt.

(AFP)


14 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben