• Die Partei uneins über die Strategie-Runde - Kerstin Müller nennt sie "verkapptes Realo-Treffen"

Politik : Die Partei uneins über die Strategie-Runde - Kerstin Müller nennt sie "verkapptes Realo-Treffen"

Die Fraktionsvorsitzende der Bündnisgrünen im Bundestag Kerstin Müller hat das geplante Treffen von Grünen-Politikern zur Beilegung der Flügelkämpfe kritisiert. Die personelle Zusammensetzung vermittle ihr den Eindruck, es handele sich "um ein verkapptes Realo-Treffen", sagte sie dem Tagesspiegel. Das wirke "nicht sehr integrativ". Außer der Berliner Fraktionschefin Renate Künast und dem Bundestagsabgeordneten Klaus Müller seien keine Vertreter selbst des gemäßigten linken Flügels beteiligt. Vorstandssprecherin Gunda Röstel sagte dagegen, das Treffen sei wichtig, weil es in das Zentrum der Modernisierungsdebatte weise, die die Grünen in der Diskussion über ihr neues Parteiprogramm führen wollten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben