Politik : Die Sozialdemokraten verlieren Mitglieder

Die SPD hat in diesem Jahr rund 10 000 Mitglieder verloren. Ihre Zahl liege derzeit bei rund 760 000, teilte der künftige SPD-Generalsekretär Müntefering mit. Er machte keine näheren Angaben über die Zahl der tatsächlichen Parteiaustritte seit der Regierungsübernahme von Bundeskanzler Gerhard Schröder am 27. Oktober vergangenen Jahres. Ende Oktober 1998 war die Mitgliederzahl von der SPD mit rund 775 000 angegeben worden. In den Wochen vor der Bundestagswahl waren danach über 4000 Neueintritte verzeichnet worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben