Diplomatie : Merkel will Gasstreit zwischen Russland, Ukraine und EU entschärfen

Deutschland in der Vermittlerrolle: Bundeskanzlerin Angela Merkel will aufgrund des erneuten Gasstreits zwischen Russland, der Ukraine und der EU das Gespräch mit der EU-Kommission suchen - und schlichten.

BerlinDeutschland will den neuen Gasstreit zwischen Russland, der Ukraine und der EU entschärfen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kündigte am Dienstag nach einem Gespräch mit dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew in Berlin an, wegen der strittigen Vereinbarung zwischen Brüssel und Kiew zur Sanierung der ukrainischen Leitungen nochmals mit der EU-Kommission zu sprechen. Medwedew sagte, Russland sei bereit, die Konsultationen fortzusetzen.

Es sei zwar richtig, dass die Leitungen in der Ukraine verbessert werden müssten. Aber da nun russisches Gas durch diese Pipelines fließe, biete es sich an, "daraus nicht einen Konflikt zu machen, der aus meiner Sicht kein Konflikt sein müsste", sagte Merkel. "Bei gutem Willen müssten sich Mittel und Wege finden, im Rahmen auch der EU- Russland-Konsultationen (...) dieses Beschwernis auszuräumen." (sba/dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben