Dokumentation : Garlichs Erklärung an den Unicef-Vorstand

Der umstrittene Geschäftsführer von Unicef Deutschland, Dietrich Garlichs, hat seine Position zur Verfügung gestellt. Seine Erklärung in Auszügen:

"Unicef hat mir die Möglichkeit gegeben, 18 Jahre an einer der wichtigsten Aufgaben unserer Gesellschaft mitzuarbeiten: dem Wohlergehen von Kindern und der Verwirklichung ihrer Rechte. Das Fundament dieser Arbeit ist Vertrauen. Dieses Fundament ist in den vergangenen Wochen erschüttert worden. Das Deutsche Komitee für Unicef hat sich zu einem Neuanfang entschieden. Diesen habe ich von Anfang an entschieden unterstützt....

"Ich habe daher dem Vorstand mitgeteilt, dass ich bereit bin, meine Position als Geschäftsführer zur Verfügung zu stellen. Ich tue dies mit der Überzeugung, dass Unicef die Möglichkeit haben muss, sich mit ungeteilter Kraft der Arbeit für das Wohl von Kindern zu widmen. Für den Vertrauensschaden, der in den vergangenen Wochen entstanden ist, übernehme ich in meiner Funktion als Geschäftsführer die Verantwortung. Ich entschuldige mich bei allen, die unter der öffentlichen Diskussion zu Unrecht gelitten haben. Die bitteren Erfahrungen dieser letzten Wochen werden meine Loyalität und meine Leidenschaft für Unicef und seine Arbeit nicht beeinträchtigen. Unicef ist und bleibt eine einzigartige Organisation....

Bei den ehren- und hauptamtlichen Kolleginnen und Kollegen bedanke ich mich für die tatkräftige und engagierte Unterstützung. Ich bin überzeugt, dass Unicef diese Krise rasch überwinden wird, um seine notwendige und wirkungsvolle Arbeit unbeeinträchtigt fortzusetzen." (smz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar