Politik : Ein Viertelstündchen für Helmut Kohl

NAME

Er kommt wieder, und er darf sogar reden. Am übernächsten Wochenende in Frankfurt am Main nimmt Helmut Kohl erstmals seit der Spendenaffäre wieder an einem CDU-Parteitag teil. Weil der erste Tag des Wahlspektakels auf den 17. Juni fällt, bot sich ein schöner Anlass für einen unverfänglichen Auftritt: Der Altkanzler soll zum Gedenken an die Arbeiterrevolte in der DDR 1953 reden. Keine lange Rede, aber Kohl wird es schaffen, in den 15 Minuten den „Kanzler der Einheit“ in Erinnerung zu rufen. Das freut ihn, und der CDU mag die Reminiszenz nutzen. Weitere Auftritte sind nicht geplant. bib

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben