Politik : England gewinnt, die Fans singen

NAME

Mit ein wenig Glück konnten sich die Engländer ins Achtelfinale mogeln – ganze zwei Tore hatten dem Team von Trainer Sven-Göran Eriksson gereicht, um die Vorrunde erfolgreich zu überstehen. Dafür mussten die Minimalisten von der Insel reichlich Spott über sich ergehen lassen.

Nun haben sich die Briten von der Torflaute befreit. Mit einem 3:0-Sieg gegen Dänemark im WM-Achtelfinale demonstrierten die Engländer wahre Fußballkunst und ließen dabei das dänische Team, das selbst Weltmeister Frankreich nach Hause schicken konnte, schlecht aussehen. Ferdinand, Owen und Heskey brachten den Engländern schon zur Halbzeit die Entscheidung. Dem hatten die Dänen in der zweiten Hälfte nichts mehr entgegenzusetzten.

8500 mitgereiste englische Fans stimmten im japanischen Niigata bereits 20 Minuten vor dem Ende die englische Hymne an. Für sie war die Vorstellung von David Beckham und seinen Teamkollegen Entschädigung genug für das trostlose letzte Vorrundenspiel gegen Nigeria. Im Viertelfinale steht England nun aber vor einer weit schwierigeren Aufgabe – gegen den viermaligen Weltmeister Brasilien, vorausgesetzt, die Südamerikaner setzten sich am Montag gegen Belgien durch.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben