Erste Proteste in Deutschland : Demonstration gegen Anti-Islam-Film in Karlsruhe geplant

Gut eine Woche nach dem Beginn der Unruhen in der muslimischen Welt soll an diesem Wochenende die erste Demonstration gegen den Anti-Islam-Film aus den USA in Deutschland statt finden. Die Behörden gehen von einem friedlichen Verlauf aus.

Der Film "Innocence of Muslims" ist kein filmisches Meisterwerk und wäre wahrscheinlich nie beachtet worden - wenn er nicht heftige Proteste und Ausschreitungen in der islamischen Welt ausgelöst hätte.
Der Film "Innocence of Muslims" ist kein filmisches Meisterwerk und wäre wahrscheinlich nie beachtet worden - wenn er nicht...Screenshot: YouTube

In Baden-Württemberg ist eine weitere Demonstration gegen das jüngste Anti-Islam-Video aus den USA für Samstag (22. September) in Karlsruhe angemeldet worden. Andere Demonstrationen dieser Art seien bislang nicht bekannt, sagte ein Sprecher des Innenministeriums der Nachrichtenagentur dapd auf Anfrage. Der erste offiziell angemeldete Protestzug in Deutschland soll am Freitag in Freiburg stattfinden. In Karlsruhe erwarte der Veranstalter etwa 1.000 Teilnehmer, sagte ein Sprecher der Stadt. Es habe bereits ein Kooperationsgespräch gegeben, man gehe derzeit von einem friedlichen Verlauf aus. Wer den Protest angemeldet hat, wurde nicht mitgeteilt. (dapd)

Bildergalerie: Deutschland debattiert um Aufführverbot für Anti-Islam-Film

Karikaturenstreit, Koranverbrennung, Mohammed-Film
Uneinigkeit innerhalb der CSU. Johannes Singhammer (r.), stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, will einen Gesetzesentwurf aus dem Jahr 2000 erneut einbringen, nachdem jede öffentliche Beschimpfung eines religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses strafbar sein soll. Bislang muss zusätzlich der öffentliche Frieden gefährdet sein. "Der Gesetzentwurf hat eine neue, eine dramatische Aktualität", betont Singhammer am Mittwoch den 19.9.2012. Bundesinnenminister Friedrich lehnt diesen Vorstoß jedoch ab. „Ich bin nicht dafür, dass wir jetzt hektisch an Gesetzesänderungen gehen“, so Friedrich.Weitere Bilder anzeigen
1 von 19
19.09.2012 12:27Uneinigkeit innerhalb der CSU. Johannes Singhammer (r.), stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, will einen...

14 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben