Politik : Eta-Anschlag: Baskischer Polizist getötet

Bei einem offenbar von der baskischen Untergrundgruppe Eta verübten Bombenanschlag ist am Freitag bei San Sebastian ein baskischer Polizist getötet worden. Nach Angaben der Polizei wurde ein zweiter Beamter bei der Detonation der Autobombe verletzt. Der Sprengsatz sei in der Stadt Hernani nach Mitternacht in einem falsch geparkten Auto hochgegangen, als die beiden Polizisten auf den Abschleppdienst warteten. Die Tat trage alle Merkmale eines Eta-Anschlags. Im Tagesverlauf wurden zwei Verdächtige festgenommen. Spekulationen zufolge handelt es sich bei dem eher seltenen Anschlag auf baskische Polizeikräfte um einen Racheakt für die jüngsten Verhaftungen führender Eta-Mitglieder. In baskischen Städten wurden Mahnwachen für den Polizisten abgehalten.

Den Angaben zufolge war die Polizei alarmiert worden, weil angeblich jugendliche Eta-Anhänger randaliert hatten. Die Beamten fanden einen Wagen vor, der die Straße blockierte. Für den Anschlag wurde nach Aussagen der Polizei ein gestohlenes Fahrzeug benutzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar