Politik : Extremistische Gewalt nimmt weiter ab

Zweistelliger Rückgang Aufklärungsquote gestiegen

-

Berlin (dpa). Die Zahl der politisch motivierten Straftaten in Deutschland ist 2002 erneut deutlich gesunken. Nach Angaben von Innenminister Otto Schily (SPD) gab es im vergangenen Jahr 21 692 extremistische Straftaten, 18 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Aufklärungsquote sei um zwei Prozentpunkte auf 43 Prozent gestiegen. Der rückläufige Trend betreffe alle Bereiche der politisch motivierten Kriminalität. Die Zahl der rechtsextremistischen Straftaten sank um 12 Prozent auf 12 935, die der linksextremistischen um 18 Prozent auf 3639. Auch bei den fremdenfeindlichen und antisemitisch motivierten Straftaten verzeichneten die Länder einen Rückgang um 637 auf 4383. Die politisch motivierte Ausländerkriminalität sank um 17 Prozent auf 845 Straftaten. In 16 Fällen versuchten Extremisten aus politischen Gründen, einen Menschen zu töten.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben