Politik : Fachchinesisch

Antje Sirleschtov

HINTER DEN LINDEN

Auszug aus dem Lexikon „Zum besseren Verständnis rot-grüner Reformpolitik“ (heute: Wie erklärt man die Ereignisse eines normalen Arbeitstages der Regierenden?)

A wie „Ansatz“ (rechnerischer): Vage Vermutung der Regierung über die Summe aller im nächsten Kalenderjahr gefertigten Obus und sozialversicherungspflichtig geleisteten Kfz-Reparaturstunden. Wird gewöhnlich zweimal im Jahr (um Ostern und Weihnachten) um einige andere Produktions- und Leistungsziffern der Volkswirtschaft angereichert. Nicht zu verwechseln mit

P wie „Prognosen“ : Addition exakt derselben Faktoren (siehe A wie „Ansatz“), allerdings von Brüsseler Statistikbeamten, die hinterher immer behaupten, die deutschen Kollegen könnten nicht richtig rechnen, was die selbstverständlich jedes Jahr erneut aufs Schärfste zurückweisen.

I wie „Informationsanmutung“ : Ein schwarzes Stück Pappe (ca. 60 mal 40 Zentimeter groß), beklebt mit einem Zettel, der dicht beschrieben und mit Kästchensymbolen versehen ist. Soll dem Betrachter endgültige Klarheit über die Inhalte und Ziele eines Gesetzespaketes verschaffen, in dem der Unterschied zwischen Strafbarkeit und Ordnungswidrigkeit bei nachhaltigen, aber nicht der dauernden Gewinnerzielungsabsicht unterliegenden Gartenarbeiten geklärt wird. Wegen des großen Interesses an Informationsanmutungen seit Mittwoch im Internet und vielleicht demnächst als Werbekampagne zu sehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben