Politik : Friedensnobelpreis für einen Popstar?

U2-Sänger Bono soll nominiert sein

-

Oslo (dpa). Zu den 150 Kandidaten für den diesjährigen Friedensnobelpreis gehört nach offiziell nicht bestätigten Angaben auch der Sänger Bono der irischen Band U2. Der Direktor des Osloer Nobelinstitutes, Geir Lundestad, bestätigte am Dienstag die Zahl der eingegangenen Vorschläge, verweigerte aber jeden Kommentar zu einzelnen Namen. Der 42jährige Bono war wegen seines Engagements für einen Schuldenerlass für die Länder der Dritten Welt zusammen mit der Organisation „Jubilee 2000“ bereits in den vergangenen Jahren Für den Preis im Gespräch.

Die Nominierungsfrist läuft am 1. Februar, neun Monate vor der Entscheidung des Osloer Nobelkomitees, ab. Wie die Nachrichtenagentur NTB berichtete, gehören in diesem Jahr erneut Papst Johannes Paul II., US-Präsident George W. Bush, der französische Präsident Jacques Chirac und der vor kurzem aus dem Amt geschiedene tschechische Präsident Vaclav Havel zu den Kandidaten.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben