Politik : Fünf Millionen Arbeitslose?

Bundesanstalt warnt / Clement: Zahlen werden sinken

-

Berlin (dpa). Die Bundesanstalt für Arbeit (BA) befürchtet im Januar einen Anstieg der Arbeitslosenzahl über die FünfMillionen- Marke. Dies gehe aus laufenden Prognosen hervor, mit denen die Nürnberger Behörde monatlich die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt fortschreibe, berichtet der „Spiegel“.

Eine Sprecherin von Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) wollte die Angaben nicht bestätigen: „Diese Prognosen sind uns nicht bekannt“, sagte sie „Bild am Sonntag“. Weiter sagte sie: „Wir gehen im nächsten Jahr eher davon aus, dass die Zahlen runtergehen, weil die Reformmaßnahmen weiter wirken.“ Ende Juli waren 4,352 Millionen Menschen ohne Arbeit, 94 500 mehr als im Juni und sogar 305 000 mehr als vor Jahresfrist.

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Michael Rogowski, nannte die Fünf-Millionen-Marke in der „Bild am Sonntag“ realistisch. Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) sagte: „Eine Arbeitslosigkeit jenseits der Fünf-Millionen-Grenze ist absolut unakzeptabel.“ Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel forderte, die Bundesregierung solle „endlich damit aufhören, die Lage schönzureden“.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben