Gentechnik : Söder kritisiert Wulff

CSU-Generalsekretär Markus Söder hat Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff kritisiert, der ein Ja zur grünen Gentechnik verlangt hatte.

München/Berlin - "Ein Moratorium für die kommerzielle Nutzung der grünen Gentechnik wäre das Beste für unser Land. Vielleicht sollte Christian Wulff sich noch intensiver bei Verbrauchern, Eltern, Landwirten und Kirchen informieren", sagte Söder dem Tagesspiegel. Dem CDU-Politiker warf er "übertriebene Forschungsgläubigkeit vor". Markt und Wirtschaft entscheiden zu lassen, halte er für "keine beruhigende Botschaft an die Menschen".

Solange die Gentechnik unkalkulierbare Risiken für die Umwelt aufweist, ist eine massive kommerzielle Nutzung nicht zu verantworten." Söder mahnte, CDU und CSU falle dabei besondere Verantwortung zu. Denn eines unserer obersten Grundprinzipien ist seit jeher der behutsame und maßvolle Umgang mit der Schöpfung." Wulff hatte sich in einem Beitrag für den Tagesspiegel gegen ein Moratorium für grüne Gentechnik ausgesprochen. (Tsp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben