Politik : Glaubensfrage

-

Nicht nur Organe und Strukturen, auch die gemeinsamen Werte der künftigen EU wurden am Donnerstag beraten. Darunter ein Streitpunkt, der den Konvent seit langem spaltet: Soll in der neuen europäischen Verfassung der Schutz von Religion und Kirche ausdrücklich festgeschrieben werden? Für einen solchen „Kirchenartikel“ plädieren unter anderem Italien, Großbritannien und Deutschland. Dagegen sind vor allem laizistisch geprägte Länder – in denen Kirche und Staat rigoroser getrennt sind. Frankreich, Schweden oder Finnland etwa. Die Befürworter wiederum streiten, ob ein entsprechender Passus nur in der Präambel oder im Wertekatalog des ersten VerfassungsTeils stehen soll. Streit gibt es unter ihnen auch über einen anderen Punkt: Soll sich der Artikel ausdrücklich auf christliche Werte beziehen oder auch andere Religionsgemeinschaften einschließen. kg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben