Grenzen : Liechtenstein tritt Schengen bei

Der Kleinstaat Liechtenstein tritt dem Schengenraum bei und verpflichtet sich zu einer engen Zusammenarbeit mit den EU-Staaten. Bei Steuerdelikte soll es jedoch Einschränkungen geben - die Ratifizierung durch Deutschland steht noch aus.

BrüsselVertreter des Fürstentums, der EU-Kommission und der EU-Ratspräsidentschaft unterschrieben am Donnerstag in Brüssel das Protokoll zum Beitritt Liechtensteins zur Schengenzone. Es muss nun unter anderem von der Bundesregierung ratifiziert werden.

Mit dem Schengen-Beitritt verpflichtet sich Liechtenstein auch zu einer engen Zusammenarbeit mit Polizei und Justiz der EU-Staaten. Für Steuerdelikte gilt das aber nur eingeschränkt. Das Land wird in die Schengenzone ohne Routinekontrollen an den Binnengrenzen aufgenommen, sobald es alle Voraussetzungen erfüllt. Die benachbarte Schweiz soll dem Schengengebiet im November beitreten. (mpr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar