Griechenland-Kredite : Deutsche Banken sagen Schäuble Hilfe zu

Rund 8,5 Milliarden Euro stellt Deutschland den Griechen allein im laufenden Jahr an Krediten zur Verfügung. Nun sind auch die Banken bereit, ihren Beitrag zu leisten. Wie hoch dieser sein soll, verraten sie jedoch nicht.

Die deutschen Banken wollen sich freiwillig an den Griechenland-Hilfen beteiligen. Die Banken wollten bestehende Kreditlinien und Anleihen gegenüber Griechenland aufrechterhalten.
Auch wollten sie neue Kredite zeichnen, kündigte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Dienstag in Berlin nach Verhandlungen mit den Spitzen deutscher Kreditinstitute an. Unklar ist noch, wie hoch der Beitrag der Banken damit ist.
Die Euro-Staaten und der Internationale Währungsfonds wollen Griechenland allein in diesem Jahr mit 45 Milliarden Euro unter die Arme greifen. Deutschland trägt dazu mit Krediten in Höhe von 8,4 Milliarden Euro über die staatliche Förderbank KfW bei, für die der deutsche Staat eine Garantie ausspricht. Die Bank gibt für den Notkredit Anleihen aus, die einige deutsche Banken nun den Angaben zufolge kaufen wollen. (sf/dpa/AFP)

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben