GROSSBRITANNIEN : Organ = Bestattung?

Um mehr Menschen zur Organspende zu bewegen, sollte der britische Staat der Empfehlung eines einflussreichen Bioethik-Rates zufolge die Kosten für die Beerdigung von Spendern übernehmen. Dadurch könne die Zahl der Organspender deutlich erhöht werden, hieß es am Dienstag in einem Bericht des Nuffield Council on Bioethics. Um die Reaktion der Öffentlichkeit zu testen, empfahl der Rat ein Testprogramm.

Patienten-Vertretungen
kritisierten den Vorschlag. Kranke Menschen könnten sich zu Organspenden verpflichtet fühlen, um ihren Familien die Beerdigungskosten zu ersparen. In Großbritannien warteten derzeit rund 8000 Menschen auf eine Organspende. dpa

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben