Politik : Grüne wollen Raucher schützen

-

Berlin - Nach Ansicht von Bärbel Höhn, Fraktionsvize der Grünen, darf Nichtraucherschutz auf keinen Fall zu arbeitsrechtlichen Benachteiligungen von Rauchern führen. „Die Anpassung des Antidiskriminierungsgesetzes wäre ein denkbarer Weg, dies zu verhindern“, sagte Höhn dem Tagesspiegel. Wenn in Deutschland Arbeitgeber Rauchern einen Job verweigerten, müsse die Bundesregierung handeln. Den aktuellen Fall in Irland, wo eine Stellenausschreibung Raucher ausdrücklich ausschloss, bezeichnete die Grünen- Politikerin als „absolut diskriminierend“. Die EU-Kommission hatte indes erklärt, der Fall kollidiere nicht mit der Antidiskriminierungsrichtlinie. Laut Höhn besteht ein „rechtsfreier Raum“, den die nationale Gesetzgebung schließen könne. Höhn betonte, sie stehe voll und ganz hinter dem Nichtraucherschutz. Ziel sei, dass die Raucher niemand anderen gefährdeten. „Es ist aber absolut nicht in Ordnung, wenn Raucher diskriminiert werden“, sagte Höhn. kwo

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben