Holocaust-Prozess : Zündels Verteidiger legt Revision ein

Der zu fünf Jahren Haft verurteilte Holocaust- Leugner Ernst Zündel akzeptiert die Entscheidung des Landgerichts Mannheim nicht.

Mannheim - Die Verteidigung des 67-Jährigen habe fristgerecht Revision eingelegt, teilte eine Gerichtssprecherin mit. Damit wird der Fall den Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe beschäftigen. Nach einem mehr als ein Jahr dauernden Prozess war der Rechtsextremist am vergangenen Donnerstag wegen Volksverhetzung zur Höchststrafe von fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Zündel hatte von Kanada aus im Internet und in einschlägigen Publikationen den millionenfachen Mord an den Juden in der NS-Zeit bestritten. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar