Politik : Homo-Ehe: Union bleibt bei ihrem Nein

Die Union will in der Frage der gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften keine Kompromisse eingehen. Dies teilte der rechtspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Norbert Geis (MdB), am Dienstag mit. Die Unionsvertreter würden den im Bundesrat gescheiterten Gesetzentwurf auch im Vermittlungsausschuss an diesem Mittwoch ablehnen. Die unionsregierten Länder Bayern und Sachsen wollen zudem Klage beim Bundesverfassungsgericht einreichen. Der Bundestag hatte im November ein Gesetz verabschiedet, das für homosexuelle Paare als eigenständiges familienrechtliches Institut die eingetragene Partnerschaft eröffnet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben