Politik : Investoren vergrault

-

Ausländische und inländische Investoren haben auf die YukosAffäre faktisch mit einem Investitions-Streik reagiert. Das berichten Moskauer Ökonomen. Das russische Wirtschaftswachstum hat sich von 7,1 Prozent in 2004 auf 4,9 Prozent im ersten Quartal dieses Jahres abgeschwächt. Eine der wichtigsten Ursachen sei, dass die Zunahme der Investitionen auf 0,7 Prozent monatlich gefallen sei. Die Kapitalflucht hat sich 2004 auf 9,4 Milliarden Dollar mehr als vervierfacht. Selbst Putins G8-Sherpa Igor Schuwalow sagt, dass „wir uns keinen zweiten Fall Yukos mehr leisten können. Der Preis dafür war sehr hoch.“HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar