Politik : „Irak-Einsatz ohne Deutschland“ Schröder: Belastungsgrenze erreicht

NAME

Berlin (Tsp). Bundeskanzler Gerhard Schröder hat ausgeschlossen, dass deutsche Soldaten an einem Angriff auf den Irak teilnehmen könnten. Deutschland solle, wenn es jetzt um militärische Interventionen gehe, zurückhaltend sein, sagte Schröder dem ARD-Hauptstadtstudio. „Das bedeutet, dass Deutschland sich daran nicht beteiligen wird.“ Zur Begründung verwies er auf die internationalen Einsätze der Bundeswehr: „Damit ist die Grenze dessen, was von uns sinnvollerweise verlangt werden kann, erreicht.“

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben