Irak : Mehr als 30 Tote bei Selbstmordanschlag

Bei zwei Anschlägen im Irak sind am Sonntag mindestens 36 Menschen getötet worden. In Machmur im Norden des Landes starben mindestens 32 Menschen bei einem Selbstmordattentat.

Erbil - 115 Menschen wurden verletzt, wie der Gesundheitsminister der Kurdenregion mitteilte. Der Anschlag habe sich gegen offizielle Gebäude gerichtet. Bei einem weiteren Anschlag im Zentrum der irakischen Hauptstadt Bagdad kamen mindestens vier Menschen ums Leben, zehn weitere wurden verletzt. Dieser Anschlag richtete sich gegen den Markt von Sadrijah. Dort waren Mitte April 140 Menschen bei einem Anschlag getötet worden. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben