Irak : Türkische Luftwaffe bombardiert PKK-Stellungen

Rund 44.000 Menschen sind seit Beginn der Konflikte zwischen der PKK und der Türkei in den 80er Jahren getötet worden. Nun bombardiert die türkische Luftwaffe wieder Stellungen der Rebellen.

Kandil-GebirgeDie türkische Luftwaffe hat am Sonntag Stellungen von Rebellen der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) im Irak bombardiert. Die Flugzeuge hätten Ziele in den Bezirken Chwakurk und Chnera im Grenzgebiet zwischen dem Irak, dem Iran und der Türkei attackiert, sagte ein PKK-Sprecher. Die Angriffe dauerten etwa drei Stunden. Auch in der Nacht zum Sonntag flogen türkische Armeeflugzeuge etwa eine Stunde lang Angriffe auf die Bezirke.
 
Die PKK führt seit 1984 einen bewaffneten Kampf gegen die türkische Regierung. In dem Konflikt wurden seitdem rund 44.000 Menschen getötet. Neben der Türkei stufen auch die EU und die USA die PKK als terroristische Organisation ein. (mpr/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar