Politik : Islamisten vor Gericht

NAME

Der bevorstehende Prozess gegen Munir El-Motassadeq ist nicht das einzige Verfahren, in dem sich mutmaßliche Al-Qaida-Mitglieder in der Bundesrepublik verantworten müssen. Seit April wird vor dem Frankfurter Oberlandesgericht gegen fünf Islamisten verhandelt, die einen Anschlag in Straßburg geplant haben sollen. Die Bundesanwaltschaft wirft ihnen vor, sie hätten Ende 2000 auf dem Weihnachtsmarkt der elsässischen Stadt eine Nagelbombe zünden wollen. Der Wert des zentralen Beweismittels, es handelt sich um ein Video der Gruppe, ist allerdings umstritten. Drei Angeklagte haben gestanden, es sei ein Anschlag vorbereitet worden - jedoch auf die Straßburger Synagoge. fan

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben