Israel : Freiheit für 429 palästinensische Gefangene

Mit Bussen werden sie in die Wüste gefahren und an den Grenzübergängen zum Gazastreifen und Westjordanland übergeben: Israel entlässt am Morgen 429 gefangene Palästinenser in die Freiheit. Hamas-Mitglieder sind nicht darunter.

Tel Aviv Israel hatte die Freilassung der Palästinenser als Geste des guten Willens vor der Nahost-Konferenz vom vergangenen Dienstag in Annapolis angekündigt. Es handelt sich in der überwiegenden Mehrheit nur um Männer, die zur Fatah-Organisation von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas gehören. Dagegen sind Mitglieder der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas nicht freigelassen worden.

Abbas hatte von Israel vor dem Treffen in Annapolis gefordert, dass 2000 der rund 10.000 palästinensischen Häftlinge israelische Gefängnisse verlassen und zu ihren Familien zurückkehren dürfen. (mac/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben