Israel : Scharon auf Intensivstation verlegt

Nach einer erneuten Verschlechterung seines Gesundheitszustands ist der frühere israelische Ministerpräsident Ariel Scharon auf die Intensivstation verlegt worden.

Jerusalem - Der Gesundheitszustand von Ariel Scharon hat sich wieder verschlechtert. Der 78-Jährige habe eine Herzinfektion, sagte ein Sprecher Krankenhauses in Tel Aviv. Sein Zustand sei aber stabil. Der frühere Regierungschef liegt seit dem 4. Januar im Koma. Er hatte um den Jahreswechsel mehrere Schlaganfälle erlitten. Sein Stellvertreter Olmert hat die Amtsgeschäfte übernommen. (tso/AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben