Isreal : Abschied von Kollek

Der Sarg des im Alter von 95 Jahren gestorbenen Ex-Bürgermeisters Jerusalems, Teddy Kollek, ist auf dem Safra-Platz in seiner Stadt aufgebahrt worden.

Jerusalem - Der israelische Rundfunk meldete, es hätten sich bereits Bürger eingefunden, die Abschied von dem legendären Politiker nehmen wollten. Am Vormittag sollte der Sarg in einer Prozession auf den Herzlberg gebracht werden, wo die wichtigsten Persönlichkeiten der israelischen Geschichte begraben liegen. An dem Staatsbegräbnis wollte auch Bundestagspräsident Norbert Lammert teilnehmen.

Kollek, der sich stets für eine Versöhnung zwischen Juden und Arabern eingesetzt hatte, war am Dienstag in seiner Wohnung in Jerusalem gestorben. Er stand fast drei Jahrzehnte an der Spitze seiner Stadt. 1993 hatte ihn der jetzige Ministerpräsident Ehud Olmert als Bürgermeister abgelöst. Olmert würdigte ihn als den "Bauherren des modernen Jerusalem". Der 1911 bei Budapest geborene Kollek war auch Träger des Bundesverdienstkreuzes. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben