• Johannes Rau ehrt den polnischen Ex-Ministerpräsidenten für Verdienste um deutsch-polnisches Verhältnis

Politik : Johannes Rau ehrt den polnischen Ex-Ministerpräsidenten für Verdienste um deutsch-polnisches Verhältnis

Bundespräsident Johannes Rau hat den ehemaligen polnischen Ministerpräsidenten Tadeusz Mazowiecki (72) als "großen polnischen Patrioten und Freund Deutschlands" gewürdigt. Mazowiecki sei ein Vordenker der friedlichen Revolution gewesen und ein unermüdlicher Verfechter der Menschenrechte, sagte Rau am Donnerstag in Berlin. Der Bundespräsident zeichnete Mazowiecki für dessen Verdienste um das deutsch-polnische Verhältnis und die Entwicklung Europas mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband des Verdienstordens der Bundesrepublik aus. Deutschland verdanke Mazowiecki viel. Die Auszeichnung sei "ein kleines Symbol für unseren großen Dank", sagte Rau.

Mazowiecki gehörte 1980 zu den Unterstützern der streikenden Danziger Werftarbeiter und wurde nach der Verhängung des Kriegsrechts im Dezember 1981 für ein Jahrinterniert. In der Umbruchphase 1989 gehörte er dem "Runden Tisch" an. Im August 1989 wurde Mazowiecki der erste nichtkommunistische Regierungschef Polens nach dem Zweiten Weltkrieg. In seiner kurzen Amtszeit ebnete er den Weg zur Marktwirtschaft und legte die Grundlagen für den historischen Ausgleich mit Deutschland.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben