Politik : Jugoslawien: EU mildert Sanktionen

In der Europäischen Union wachsen die Zweifel am Sinn der Sanktionen gegen Jugoslawien. Bei ihrem Zusammentreffen am Montag in Brüssel unterstützten die EU-Außenminister den Plan Frankreichs, im November in Kroatien einen Gipfel mit den ehemaligen Staaten Jugoslawiens und Albanien zu veranstalten, um auch die Bevölkerung Restjugoslawiens zur Entmachtung von Präsident Slobodan Milosevic zu ermutigen. Die Hilfsmittel für Russland in Höhe von 58 Millionen Euro, die der EU-Gipfel im Dezember wegen des Tschetschenien-Feldzuges eingefroren hatte, gaben die Außenminister frei. Die EU-Außenminister beschlossen, die Aussetzung des Flugverbots gegen Jugoslawien bis Ende März 2001 zu verlängern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar