Politik : Kampf gegen Terror: Für Kaplan wird es eng

jz

Nach dem Fall des Religionsprivileges muss der Kölner Kaplan Verband mit seinem Verbot rechnen. Nachdem der Bundesrat dem entsprechenden Gesetz zugestimmt hat, bereiten sich die Behörden darauf vor, das Verbot auch umzusetzen. Sowohl das Düsseldorfer Innenministerium wie die zuständigen Behörden in Köln haben darüber beraten, wie sie das Verbot umsetzen, sobald der Gesetzestext veröffentlicht ist. Der "Kaplan Verband" hat sein Vermögen in die Niederlande verschoben, es soll sich um rund zwei Millionen Mark handeln. Auch Metin Kaplan selbst muss mit weiteren Ordnungsmaßnahmen rechnen. Die Kölner Ausländerbehörde will ihn aus Deutschland ausweisen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben