Politik : Kampfkandidatur um Biedenkopf-Nachfolge

rah

Im Kampf um die Nachfolge von Sachsens Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU) hat sich mit dem Zwickauer Oberbürgermeister Dietmar Vettermann (CDU) ein weiterer Kandidat gefunden. Der 44-jährige Vettermann, der seit Herbst 2001 auch stellvertretender CDU-Landesvorsitzender ist, will auf dem Sonderparteitag der sächsischen CDU in einer Woche, der über die Nachfolge Biedenkopfs befinden soll, gegen Parteichef Georg Milbradt (CDU) antreten. Vettermann warf Milbradt am Freitag in Dresden Intrigen gegen Biedenkopf vor. Biedenkopf sei nicht freiwillig zurückgetreten, sagte Vettermann. Seiner Einschätzung nach habe Milbradt, den er für das Amt des Ministerpräsidenten als "menschlich ungeeignet" bezeichnete, damit zu tun. Milbradt wies den Vorwurf zurück. Er habe immer mit offenen Karten gespielt, sagte Milbradt.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar