Kindergeld : Kindergeld wird nicht eingeschränkt

Der Vorschlag des CDU-Haushaltsexperten Ole Schröder auf verkürzte Auszahlung des Kindergeldes bis zum 18. statt bis zum 25. Lebensjahr hat keine Chance auf Umsetzung.

Berlin - "Das ist nicht die Position der Unionsfraktion", sagte Fraktionschef Volker Kauder (CDU). Auch Haushaltspolitiker von CDU/CSU sprachen von einer Einzelmeinung. Die "Bild"-Zeitung hatte über den Vorstoß von Schröder berichtet. Größere Chancen haben dagegen Überlegungen, ein neues Gutscheinsystem für Betreuungsleistungen für Kleinkinder zu schaffen. Damit könnten etwa Bildungsangebote für die bis zu Dreijährigen in Krippen oder zu Hause öffentlich finanziert werden. (tso/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben