Politik : „Kirche ist Stimme der Arbeitslosen“

Hamburger Erzbischof sieht sonst keine Lobby

-

Berlin (nan). Der Hamburger Erzbischof Werner Thissen will sich für das Recht auf Arbeit stark machen. Nur die Kirche könne das, denn sonst hätten die Arbeitslosen keine Lobby. „Da muss die Kirche die Stimme erheben“, sagte Thissen dem Tagesspiegel. Zur deutschen IrakPolitik sagte Thissen, der Bundeskanzler habe „sehr kurzsichtig agiert“, weil er Wählerstimmen habe sammeln wollen. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, hält die Androhung von Gewalt in bestimmten Fällen für gerechtfertigt: „Leute wie Saddam verstehen nur die Sprache der Drohung“, sagte Lehmann am Montag. Die Bischofskonferenz der lutherischen Kirchen Deutschlands (VELKD) warnte in einer Erklärung vor einem Krieg.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar